Beate Debus (Deutschland)

2006 Thema: "Ruhe und Be­we­gung"

Fest ge­grün­det und schwer steht ein manns­ho­her Ei­chen­block auf der Bo­den­plat­te, ent­rin­det, ge­glät­tet und an den Kan­ten ab­ge­run­det. Ein brei­ter mit­ti­ger Ein­schnitt von unten er­weckt den Ein­druck von kräf­ti­gen Bei­nen. Zwi­schen die­sen be­wegt sich, am Boden lie­gend, eine zwei­te, ecki­ge und kan­ti­ge Form, in sich ver­dreht, auf den Be­trach­ter am Wege zu. Diese gleich­falls höl­zer­ne Form ist schwarz ge­brannt, sie kon­tras­tiert sehr stark mit der Sta­tik der senk­rech­ten Form. Senk­recht zu waa­ge­recht, na­tur­be­las­sen zu­ge­brannt, klare Form gegen kom­pli­zier­te Be­we­gung: das Kunst­ob­jekt ist Trä­ger einer Viel­zahl for­mel­ler und ge­dank­li­cher Be­deu­tun­gen, ist Aus­druck des Mensch-Seins in all sei­ner Kom­ple­xi­tät.

Copyright © 2018 Kunstwanderweg Kleinbreitenbach All Rights Reserved. Goto Top
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok