Barbara Neuhäuser (Deutschland)

2010

Ober­halb Klein­brei­ten­bachs ver­läuft der Kamm­wan­der­weg „Von Bach zu Goe­the“ auf den Reins­ber­gen. Dort fin­den wir Bar­ba­ra Neu­häu­sers Ob­jekt zu eben die­sem Thema. Mit frei­em Blick über die weite Land­schaft er­hebt sich an der Fel­sen­kan­te das zur Me­di­ta­ti­on an­re­gen­de Mo­nu­ment. Zwei an Boote er­in­nern­de sehr fein be­ar­bei­te­te Lär­chen­bal­ken schwe­ben par­al­lel zu­ein­an­der, ge­hal­ten von Stahl­roh­ren. Sie wei­sen im Zen­trum je­weils eine ge­gen­ein­an­der ge­rich­te­te sich er­gän­zen­de Kon­kav- bzw. Kon­ve­xer­he­bung auf. Unten Bach, der Äl­te­re, oben Goe­the, der Ver­eh­rer Bachs. Noten und Worte be­ru­hen auf Schwin­gun­gen. Die bei­den Stäm­me deu­ten den Schwung an. Das Ob­jekt hat eine schwe­ben­de, sphä­ri­sche Wir­kung.  Vom Dorf aus sind die bei­den Ho­ri­zon­ta­len zu sehen: sie er­in­nern in die­ser An­sicht an No­ten­li­ni­en.

Copyright © 2018 Kunstwanderweg Kleinbreitenbach All Rights Reserved. Goto Top
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok