Tiina Torkkeli (Finnland)

2012 Thema: "Reflexionen"

Das Klein­brei­ten­ba­cher Tal wird in ers­ter Linie durch Kuh­wei­den land­wirt­schaft­lich ge­nutzt. Die fin­ni­sche Teil­neh­me­rin des Kunst­sym­po­si­ums Tiina Tork­ke­li…nahm diese Tat­sa­che  und die fried­li­che Wir­kung des Tales auf für ihren künst­le­ri­schen Bei­trag. Sie schwei­ß­te aus Schrott­tei­len eine sprin­gen­de Kuh auf einem Me­tall­so­ckel. Auf dem Schrott­platz Arn­stadt wur­den die in der Form in sich schwin­gen­den idea­len Teile in aus­rei­chen­der Menge ge­fun­den. In der Phan­ta­sie der Künst­le­rin form­ten sich diese Teile schon zum Ob­jekt, und so setz­te sie, ähn­lich einer Gra­fik, Stück für Stück zum Ob­jekt „Kuh“ zu­sam­men und ver­schwei­ß­te sie. Dass die­ses Kunst­werk nicht ana­to­misch voll­kom­men ist, die Beine sind nur an­ge­deu­tet, er­höht die Be­we­gung des Sprin­gens. Diese ein­sa­me Kuh am Wal­des­rand will un­be­dingt zu ihrer Herde auf der Weide!

Copyright © 2018 Kunstwanderweg Kleinbreitenbach All Rights Reserved. Goto Top
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok